Wieso virtuelle Karrieremessen bei der Einstellung von Top-Talenten wichtig sind

Virtuelle Karrieremessen scheinen in diesen Tagen der absolute Renner zu sein. Universitäten und Arbeitgeber sehen sich mit der neuen Realität konfrontiert, in der die Veranstaltung von Recruiting-Events online zum Status quo wird. Glücklicherweise b...

 

Die Online-Zukunft von Recruiting-Events

Als die COVID-19-Pandemie Anfang März Europa erreichte, löste sie eine Welle von Absagen aus: Sportspiele, Konzerte, Ausstellungen und natürlich Recruiting-Events. Einstellungsmessen wurden verschoben und Netzwerktreffen auf den Herbst verlegt. In de...

Als die COVID-19-Pandemie Anfang März Europa erreichte, löste sie eine Welle von Absagen aus: Sportspiele, Konzerte, Ausstellungen und natürlich Recruiting-Events. Einstellungsmessen wurden verschoben und Netzwerktreffen auf den Herbst verlegt. In den letzten Wochen waren die Unternehmen gezwungen, noch einmal umzudenken, denn die Wahrscheinlichkeit einer längeren Isolation und vielleicht sogar einer zweiten Welle des Virus zu erleben, lässt den Gedanken an ein Leben wie gewohnt in weite Ferne rücken.

Wir von Talentspace haben die letzten drei Jahre damit verbracht, Veranstaltungen zur Rekrutierung von Hochschulabsolventen zu konzipieren, um die besten Talente Europas mit den spannendsten Unternehmen zusammenzubringen. Wie andere Event-Organisatoren auch, zwang uns die Coronavirus-Krise dazu, alles, was wir taten, neu zu bewerten - insbesondere unseren beliebten jährlichen Berlin Talent Summit, der für April geplant war. Aber anstatt abzusagen, trafen wir die Entscheidung, all unser Offline-Wissen online umzusetzen und somit Europas größtes vollständig digitales Recruiting-Event zu starten.

Es brauchte fünf Wochen, eine junge Startup-Mentalität und eine Menge Schweiß und Tränen. Aber am 24. April waren wir Gastgeber für fast 1000 junge Talente und 40 Unternehmen für einen Tag voller Networking, Einblicke und Ratschläge. Der Online Talent Summit (OTS) bot vier Keynotes, mehr als 90 Insights, virtuelle Karrierestände, 400 One-to-One-Chats zwischen Talenten und Arbeitgebern und ein Live-DJ-Set, das wir organisiert haben, um uns auf einem hohen Niveau zu verabschieden (wir sind schließlich in Berlin). 

Wenn uns der OTS eines gelehrt hat, dann, dass die Digitalisierung von Recruiting-Events sowohl bei Unternehmen als auch bei Talenten auf Begeisterung stößt - aber es ist nicht so einfach, alle in eine Zoom-Session zu werfen. Die OTS hat uns mehr als nur eine Sache gelehrt - nun, hier sind sie.

Die richtige Plattform schaffen

Wir haben in der Personalbeschaffungsbranche nicht bei Null angefangen als wir den Online Talent Summit ins Leben zu gerufen haben- wir hatten bereits eine Community von engagierten Talenten, die an diesem Tag teilnehmen wollten, und ein Netzwerk von Unternehmen, die gerne mit uns zusammenarbeiten wollten. Das machte es einfacher, auf uns zuzugehen, die veränderten Umstände zu erklären und die Bewerbungen für die Teilnahme am OTS wieder zu aktivieren. Aber wir mussten immer noch den Raum selbst aufbauen.

Anstatt Hunderte von Zoom-Links zu verschicken, wollten wir das gesamte Online-Event-Erlebnis neu überdenken. Wir waren nicht auf der Suche nach einem einzelnen Tool, sondern nach etwas, das aus einem Offline-Erlebnis, das wir so gut kennen, ein Online-Erlebnis machen konnte. In fünf kurzen Wochen hat unser Entwicklungsteam eine Online-Plattform für Live-Events entwickelt, die viele unserer Lieblings-Apps - Zoom, Slack, Calendly, LinkedIn - in sich vereint. Die Idee war, etwas zu bauen, das nicht nur umständlich für Recruiting-Events zu gebrauchen ist, sondern speziell dafür entwickelt wurde, Talente und Arbeitgeber zu beherbergen und zu verbinden. 

Noch bevor wir mit dem Bau der Plattform fertig waren, interessierten sich andere Veranstalter von Recruiting-Events, wie z. B. universitäre Career Center und Veranstalter von Karrieremessen, für das Produkt, das wir entwickelten. Es war schnell klar, dass unsere erste Lektion darin bestand, dass wir mit der Entwicklung einer Lösung für unser eigenes Problem ein Angebot geschaffen hatten, das für viel mehr Organisationen als nur für uns selbst attraktiv war. Wir wissen aus erster Hand, wie schwierig es sein kann, eine Online-Veranstaltung zu organisieren, also konzentrierten wir uns darauf, die Plattform einfach zu bedienen und für andere Nutzer zugänglich zu machen, die sie brauchen ... und die jetzt erkennen, dass wir vielleicht nicht so bald zu Offline-Veranstaltungen zurückkehren werden.

Die richtige Plattform schaffen

 

Die Gelegenheit nutzen 

Event-Organisatoren brauchten dringend eine digitale Auffrischung. Während die Offline-Erfahrung von unschätzbarem Wert ist, sahen Event-Organisatoren noch keinen Grund, digital zu werden. "Wenn es nicht kaputt ist, repariere es nicht", ist eine schwer zu hinterfragende Denkweise.

Aber leider wird unter den neuen Umständen, unter denen wir leben, der gleiche alte Ansatz nicht mehr funktionieren. Obwohl dies eine ängstliche und beunruhigende Zeit für alle ist, bietet sie auch die Möglichkeit, Organisatoren von Veranstaltungen im Bereich der Personalbeschaffung - an Universitäten, auf Karrieremessen, bei kleineren Startups und großen Unternehmen gleichermaßen - sanft in die richtige Richtung zu stupsen. Das Arbeitsleben aller verändert sich; Prozesse, die eingefahren schienen, sind plötzlich flexibler, als wir dachten. 

Der Schritt ins Internet wurde von Unternehmen wie Porsche, Microsoft und Google mit Interesse aufgenommen. Online-Rekrutierung hält einer Kosten-Nutzen-Analyse für Unternehmen stand, die traditionell bis zu Tausende von Euro für einen Stand auf einer Recruiting-Messe bezahlt haben. Hinzu kommen die Kapazitätskosten: Es ist viel einfacher, von jedem Ort der Welt aus einen dreißigminütigen Videoanruf zu starten, als einen halben Tag mit der An- und Abreise zu einer Veranstaltung zu verbringen.

Mit dem Wegfall des Angstfaktors für die Organisatoren und der Steigerung der Einfachheit und Attraktivität für die Unternehmen sehen wir eine große Zukunft für Online-Events, auch nach der Pandemie.

Appreciate the accessibility 

Die Bedeutung von Online-Events in Bezug auf die Zugänglichkeit kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Das Aufregendste am Aufbau des OTS war die Erkenntnis, dass wir plötzlich unser Publikum erweitern und ganz neue Gruppen von Menschen erreichen, die nicht mehr durch Entfernung, Behinderung oder sozioökonomische Faktoren eingeschränkt sind.

Online-Veranstaltungen haben natürlich viel geringere Kosten als eine physische Offline-Veranstaltung; außerdem entfallen die Kosten, die mit der Teilnahme an einer solchen Veranstaltung verbunden sind. Und es bedeutet, dass die Teilnehmer nicht auf Unternehmen in ihrer eigenen Umgebung beschränkt sind. Wenn Sie zum Beispiel in Berlin ansässig sind, macht es eine Online-Veranstaltung viel einfacher, mit Unternehmen in London in Kontakt zu treten. Das bedeutet, dass Menschen mit knappem Budget oder in finanziellen Schwierigkeiten mehr Möglichkeiten haben, an denselben Gesprächen teilzunehmen und dieselben Erkenntnisse zu gewinnen wie ihre Kollegen.

Ebenso sind Online-Veranstaltungen viel zugänglicher für Menschen mit Behinderungen, denen das physische Reisen schwer fallen könnte. Und wir stellten fest, dass ein unerwarteter Effekt des OTS die Verringerung sozialer Ängste war: Es war für die Teilnehmer weniger beängstigend, sich mit Unternehmen oder Menschen, die sie bewunderten, zu unterhalten, wenn die Sicherheit eines Bildschirms im Weg war. Die textbasierten Fragen waren einfach und klar und halbierten die Zeit, die man früher für ein Gespräch benötigte. Im Allgemeinen konnten wir beobachten, dass die Qualität der Interaktion in einer Online-Umgebung zunahm.

Der Wegfall der Entfernungsbeschränkungen war ebenfalls ein großer Vorteil einer Online-Veranstaltung. Das bedeutete, dass unsere Teilnehmer und Referenten aus ganz Europa kamen - und sogar noch weiter. Unsere abschließende Insight Session, die von Christian Rhally aus dem Product Strategy & Business Operations Team von LinkedIn moderiert wurde, fand um 18.30 Uhr Berliner Zeit und zeitgleich um 9.30 Uhr in Christians Basis, San Francisco statt. 

Er hatte gerade gefrühstückt; wir wollten gerade zu einem Feierabendbierchen aufbrechen. Doch über den Atlantik hinweg flogen Tipps und Gedanken hin und her. Und das ganz ohne Kohlendioxid-Ausstoß: Der Effekt, dass alle zu Hause bleiben und sich online verbinden, ist natürlich auch für die Umwelt von großem Nutzen.

Appreciate the accessibility

 

Machen Sie sich bereit zu lernen

Jedes neue Produkt zu vermarkten bedeutet, sich darauf vorzubereiten, Fehler zu machen. Wir waren uns sicher, dass es für uns große Dinge zu lernen geben würde, nachdem wir beobachtet hatten, wie unsere Plattform in Echtzeit mit echten Menschen funktioniert hat. Eine unserer ersten Prioritäten war es, Feedback von Teilnehmenden und Unternehmen zu sammeln, und unser Technikteam arbeitet bereits hart daran, das Produkt weiter zu verbessern. Es war für uns auch interessant, das Ganze von einer höheren Ebene aus zu betrachten. Einige der Lehren, die wir aus dem OTS gezogen haben, sind speziell für uns nützlich. Andere sind eher aus kultureller Sicht interessant und etwas, mit dem auch andere zu kämpfen haben werden.

Eine wichtige Erkenntnis war, dass trotz der Möglichkeiten, die ein Online-Raum bietet, nichts die Gespräche ersetzen kann, die man an der Bar, in einer Warteschlange oder beim Warten auf den Beginn einer Veranstaltung führt. Leider gibt es keine Antwort auf diese echten Offline-Verbindungen, die man auf der Basis eines gemeinsamen Lächelns oder eines Ansteckers an der Tasche von jemandem, den man erkennt, herstellen kann. 

Was Online-Recruiting-Räume tun können - und müssen - ist, etwas zu schaffen, das es Menschen ermöglicht, die Verbindungen zu finden, nach denen sie sich sehnen. Ein Online-Networking-Bereich ist Teil der Post-OTS 2.0 Talentspace-Plattform, die wir diese Woche gestartet haben, um Menschen die Möglichkeit zu geben, ihre Daten auszutauschen, diese gemeinsamen Verbindungen zu finden und Gespräche zu beginnen, aus denen sich vielleicht mehr ergibt. Das alles ist Teil der Reise, die wir unternehmen, um sichere, produktive und nachhaltige Online-Praktiken zu schaffen.

Related Post:

Kontaktieren Sie uns

Lassen Sie uns ins Gespräch kommen! Teilen Sie uns einfach mit, was Sie brauchen - wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.