Wieso virtuelle Karrieremessen bei der Einstellung von Top-Talenten wichtig sind

Virtuelle Karrieremessen scheinen in diesen Tagen der absolute Renner zu sein. Universitäten und Arbeitgeber sehen sich mit der neuen Realität konfrontiert, in der die Veranstaltung von Recruiting-Events online zum Status quo wird. Glücklicherweise b...

 

Vor- und Nachteile von asynchronen Videointerviews

In der Pandemie wurden virtuelle Vorstellungsgespräche zur Normalität. Aber persönliche Face-to-Face-Interviews sind nicht die einzige Option, um solche Gespräche zu führen. Eine häufig angewandte Alternative dazu sind asynchrone Vorstellungsgespräch...

In der Pandemie wurden virtuelle Vorstellungsgespräche zur Normalität. Aber persönliche Face-to-Face-Interviews sind nicht die einzige Option, um solche Gespräche zu führen. Eine häufig angewandte Alternative dazu sind asynchrone Vorstellungsgespräche, auch One-way-Interviews genannt.

Bei asynchronen Videointerviews präsentieren Recruiter Anweisungen und Fragen, häufig kommen hierfür externe Plattformen zum Einsatz. Kandidaten können dann ihre Antworten zu einem selbst gewählten Zeitpunkt aufnehmen und absenden. Meistens kennen die Kandidaten die Fragen schon vor der Aufnahme und haben auch die Möglichkeit, aus mehreren Anläufen den Besten auszuwählen. 

Asynchrone Videointerviews werden als ein sehr praktisches und innovatives Recruiting-Format wahrgenommen. Wie es aber bei jeder Sourcing-Methode der Fall ist, gibt es auch Schwächen, die berücksichtigt werden sollten. Hier sind die wichtigsten Vor- und Nachteile von asynchronen Vorstellungsgesprächen, sowohl aus Sicht der Recruiter als auch aus der der Kandidaten. 

Vorteile für Recruiter

  • Zeit sparen
    Wenn Recruiter versuchen, eine Stelle zu besetzen, müssen sie häufig das gleiche Gespräch immer und immer wieder führen. Bei einem asynchronen Videointerview reicht es, die Fragen nur einmal einzustellen, was dem Recruiting-Team viel Zeit sparen kann. 
  • Bessere Vergleichbarkeit
    Alle Kandidaten antworten auf exakt dieselben Fragen. Das verbessert die Vergleichbarkeit zwischen den Kandidaten und ermöglicht somit mehr Fairness im Rekrutierungsprozess.
  • Bessere Zusammenarbeit im Hiring-Team
    Jeder Recruiter in Ihrem Team kann die Videoantworten von jedem Kandidaten sehen und Feedback dazu geben. Sie können besser Entscheidungen als Team treffen und Kandidaten müssen nicht jeden Recruiter in einem einzelnen Interview überzeugen.
  • Flexibilität
    Sie sind nicht an einen Zeitplan gebunden, sondern können die Kandidaten zu einem Zeitpunkt beurteilen, der Ihnen am besten passt. Das erleichtert es außerdem, Vorstellungsgespräche mit Kandidaten zu führen, die in anderen Zeitzonen leben. So müssen weder Sie noch die Kandidaten Kompromisse eingehen und das Gespräch zu einer ungünstigen Zeit durchführen. 

Vorteile für Kandidaten

  • Flexibilität
    Dasselbe gilt für Kandidaten. Sie können ihre Videoantworten zu einer Zeit und an einem Ort durchführen, die ihnen gut passen. Das kommt vor allem Kandidaten gelegen, die derzeit beschäftigt sind und das Vorstellungsgespräch in ihrem Arbeitsalltag unterbringen müssen.
  • Weniger Stress
    Kandidaten können Störfaktoren in ihrem Umfeld reduzieren und sich ihre Antworten sorgfältig vor der Aufnahme überlegen. Auf diese Weise können sie sich einfacher von ihrer besten Seite zeigen. Die Kandidaten wissen, dass der erste Eindruck, den sie auf die Recruiter haben, vollkommen in ihren Händen liegt und das verringert ihren Stress deutlich. 
  • Kommt introvertierten Kandidaten zugute
    Einige hochqualifizierte Kandidaten sind introvertierter als andere. Mit asynchronen Videointerviews würden sie sich während des Interviewprozesses wohler fühlen.

Nachteile für Recruiter

  • Schwierig, das Unternehmen zu bewerben
    Vielleicht verfolgen Sie das Ziel, die Interessenten während des Vorstellungsgespräches weiter von der Firma zu überzeugen. Jedoch bieten asynchrone Vorstellungsgespräche kaum Möglichkeiten, die Stelle und das Unternehmen zu bewerben. 
  • Weniger persönlich
    In asynchronen Videointerviews fehlt es an direkter Kommunikation zwischen Recruitern und Kandidaten. Daher können Sie keine persönliche Beziehung zu den Kandidaten aufbauen und umgekehrt, jedoch ist dies häufig ausschlaggebend für eine positive Entscheidung auf beiden Seiten.
  • Schwierig, Fähigkeiten direkt zu testen
    Falls Sie einen besseren Einblick in die Fähigkeiten der Kandidaten erlangen möchten, zum Beispiel in deren Kommunikations- und Präsentationsfertigkeiten, sind asynchrone Interviews möglicherweise nicht die beste Wahl. Kommunikation basiert auf direkter Interaktion und daher sind Face-to-Face-Gespräche vermutlich besser geeignet, um diese Fähigkeiten zu einzuschätzen. 

Nachteile für Kandidaten

  • Negative Interview-Erfahrung
    Kandidaten könnten sich unwohl dabei fühlen, “mit einer Maschine” zu reden, anstatt mit einem Recruiter. Das könnte sich negativ auf ihre Interview-Erfahrung ausüben. 
  • Keine spontane Interaktion
    Da direkte Kommunikation nur sehr begrenzt möglich ist, können die Kandidaten keine sofortige Rückmeldung durch die Recruiter erhalten oder spontane Fragen stellen. 
  • Negative Auswirkung auf Employer Brand
    Asynchrone Vorstellungsgespräche können den Eindruck eines dehumanisierten Rekrutierungsprozesses vermitteln, in dem die Kandidaten dem Arbeitgeber nicht wichtig genug für ein persönliches Gespräch sind. Das könnte dazu führen, dass sich die Kandidaten nicht genügend wertgeschätzt fühlen und sich gegen das Unternehmen entscheiden. 

Asynchrone Videointerviews ermöglichen viel Flexibilität für Sie und die Kandidaten, gleichzeitig fördern sie Fairness und auch Zusammenarbeit in Ihrem Team. Dennoch sollten Sie sich bewusst sein, welchen Eindruck dieses Format ohne weitere Interaktion bei den Kandidaten hinterlassen kann. 

Falls Sie sich dafür entscheiden sollten, One-Way-Interviews auszuprobieren, sollten Sie daher den Prozess so persönlich wie möglich gestalten. Dafür können Sie Videoclips einbauen und auch transparent darüber sein, weshalb sie sich für dieses Format entschieden haben. Es gibt verschiedene Optionen für Videomaterial, das Sie zur Verfügung stellen können. Die Kandidaten werden sich sehr über eine persönliche Videobotschaft von Ihnen als Recruiter freuen. Außerdem sollten Sie darüber nachdenken, ein Informationsvideo über das Unternehmen und, wenn möglich, über die Stelle hinzuzufügen. Auf diese Weise können Sie das Unternehmen und die Stelle ein Stück besser bewerben. Außerdem würde es das Gefühl des Dialogs verstärken, wenn Sie die Anweisungen und Fragen ebenfalls als Videoclips präsentieren würden.

Zuletzt ist wichtig, dass asynchrone Interviews niemals während des gesamten Hiring-Prozesses eingesetzt werden sollten! Der nächste Schritt sollte immer ein persönliches Gespräch sein, sodass beide Seiten eine persönliche Beziehung aufbauen und ungeklärte Fragen stellen können.


 

Related Post:

Pros and cons of one-way video interviews

During the pandemic, video job interviews have become the new normal. But video interview options are not limited to the...

The Talentspace Guide To Attending An Online Recruiting Event (Employer Edition)

Talentspace is the first all-in-one live online recruiting event platform. Using the Talentspace platform, you can conne...

An Employer's Guide To Standing Out At Online Recruiting Events

When it comes to online events, COVID-19 might have led the way but a host of non-pandemic benefits have become clear. O...

Kontaktieren Sie uns

Lassen Sie uns ins Gespräch kommen! Teilen Sie uns einfach mit, was Sie brauchen - wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.